Montag, 3. Juni 2013

Klicks und Likes & Venedigs Gräber

Ich freu mich gerade sehr - "Die Schreiberin des Dogen" hat schon viele Klicks bekommen und das find ich schön. Also, weiter so - das ist mein Lohn, den ich genieße. Aber ich ruhe mich nicht auf meinen Lorbeeren aus, denn die Vorbereitungen für das nächste e-book sind natürlich bereits am Laufen und ich hoffe, dass Upload No. 3 dann endlich ohne Probleme über die Bühne geht. Jetzt gilt die ungeteilte Aufmerksamkeit meiner LeserInnen aber Catarina und dem charismatischen Inquisitor Alessandro Fortesi.

Diese Grabmäler sind faszinierend - prachtvolle Grabstätten, in denen ganze Familien ihre letzte Ruhestätte finden und wenn man jetzt noch den morbiden Rahmen Venedigs bedenkt ... diese Szenen liebe ich an dem Buch besonders. Ich bin kein Freund des Todes, dazu hat er mir zuviele Menschen, die ich sehr vermisse, genommen, aber vielleicht suche ich dennoch Trost in dieser Stille.

Wem Venedig zu weit entfernt ist, der muss unbedingt den Zentralfriedhof in Wien besuchen mit seinen prachtvollen Gräbern. Eigenartig, aber vor den Antlitzen der Engel zu stehen, hat eine ganz besondere Kraft.

Ich habe heute auch einen schönen Spruch über Engelsrufer gefunden:
Engel begleiten uns, Tag und Nacht,
sie zeigen uns den Weg und geben
uns Kraft. Rufst du nach ihnen, sind
sie dir nah, hören deine Wünsche
und machen sie wahr.

In diesem Sinne - was auch immer mich beschützt und führt in diesen Tagen, danke. Und ich freue mich über noch viel, viel mehr Klicks, Likes, Buchbesprechungen und Weiterempfehlungen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten